Streckenlieferant

Der Streckenlieferant im Dropshipping

Zur risikoarmen Erweiterung des Sortiments nutzen gerade E-Commerce-Unternehmen sehr gerne das Dropshipping-Modell. Dabei werden die Waren eines Händlers oder Herstellers im eigenen Online-Shop verkauft und direkt von ihm an den Kunden geliefert. So entfallen für den Shop-Betreiber die Einkaufs- und Lagerhaltungskosten während der Streckenlieferant seine Reichweite erhöht und lediglich pro verkauftem Artikel eine Provision an den Betreiber der E-Commerce-Plattform zahlt.

Um dieses Modell in einem E-Commerce-System abbilden zu können, müssen die verschiedenen Prozesse und die Shop-Software entsprechend angepasst werden. Schließlich muss der Streckenlieferant schnell alle wichtigen und relevanten Daten erhalten, um die Waren für den Kunden zeitnah versenden zu können. 7thSENSE übernimmt gerne die Integration eines Dropshipping-Moduls für Sie und ermöglicht es Ihnen so, Ihr Geschäftsmodell um Streckenlieferanten zu erweitern.

Unterschiedliche Dienstleister einbinden

In der Regel wird es beim Dropshipping nicht nur bei einem Streckenlieferanten als Geschäftspartner bleiben. Daher muss das System durch die Anpassung des Checkout-Prozesses, der Übermittlung von Bestelldaten und der Abrechnungsfunktion soweit angepasst werden, dass es dazu in er Lage ist eine beliebige Anzahl von Streckenlieferanten zu verwalten.

Dank langjähriger Erfahrung im E-Commerce kann 7thSENSE die Einbindung, individuelle Anpassung und Konfiguration eines Dropshipping-Moduls in nahezu allen gängigen E-Commerce-Frameworks vornehmen - darunter beispielsweise auch Magento, Hybris, Shopware, OroCommerce, Spryker und OXID eSales

 

Referenzen