Einfache Wege das Return on Investment zu verbessern

Eingesetztes Kapital muss sich lohnen. 7thSENSE erklärt, wie Sie mit ein paar einfachen Schritten Ihren ROI im E-Commerce verbessern können.

Für Unternehmer spielen verschiedene Kennzahlen eine wichtige Rolle. Mit dem ROI (Return on Investment) steht eine einfache und dennoch mächtige Kontrollmöglichkeit zur Verfügung, um den Einsatz der eigenen Mittel zu optimieren und zu kontrollieren. Vor allem das Budget im Bereich Pay-per-Click (PPC) sollte klug und vor allem zielgerichtet eingesetzt werden, da es einen großen Einfluss auf die Effizienz und die Wirtschaftlichkeit eines E-Commerce-Unternehmens besitzt. 

Hier einige Tipps und Möglichkeiten um die Qualität der Besucher auf Ihrer Seite zu verbessern, die Sie über Ihre PPC-Kampagnen erreichen.

 

Suchen Sie sich Keywords, die funktionieren

Dank der verschiedenen Tests und Reports von Plattformen wie Google Adwords können Sie leicht herausfinden, mit welchen Keywords die Leute auf Ihren Online-Shop gelangt sind. Nehmen Sie nur die wirksamsten und vielversprechendsten Keywords auf und schließen Sie die übrigen explizit für der Anzeigenschaltung aus. Keywords, die keinen Umsatz generieren sind Geldverschwendung.

 

Zahlen Sie nicht für Platzierungen, die Sie nicht benötigen

Natürlich ist das Ranking der Webseite und der E-Commerce-Plattform wichtig. Doch wenn Sie bereits ein hohes organisches Ranking für ein Keyword erreicht haben, warum sollten Sie dann gutes Geld ausgeben, nur um mit Ihrer Anzeige noch einmal direkt darüber aufzutauchen? Sie müssen nicht an erster Stelle stehen, wenn Sie von genügend Besuchern dennoch gefunden werden und diese in Ihrem Shop einkaufen.

 

Schließen Sie Begriffe aus

Wenn Sie lediglich Damenschuhe verkaufen, sollten bereits frühzeitig alle User ausschließen, die an Ihrem Portfolio nicht interessiert sind. Negative Keywords können eingesetzt werden um beispielsweise die Anzeigenschaltung bei Keywords wie "Männerschuhe" oder "Kinderschuhe" zu unterbinden. So erhöhen Sie die Conversion Rate und sorgen für eine effizientere und zielgerichtetere Werbung.

 

Machen Sie es den Besuchern leicht zu Kunden zu werden

Wer Ihre Seite besucht sollte so schnell wie möglich das finden, wonach er gesucht hat. Ein gut aufgebauter Shop erleichtert dies den Kunden ungemein. Wer nach Badewannen sucht, sollte nach einem Klick auf Ihre Anzeige nicht auf der Startseite Ihres Online-Shops landen, sondern - sofern Sie nicht wirklich nur ausschließlich Badewannen verkaufen - auf der entsprechenden Kategorieseite für Badewannen. Ansonsten gehen Sie die Gefahr ein, dass Ihr potenzieller Kunde sich in Ihrer Navigationsstruktur verliert oder sich von den auf Ihrer Startseite präsentierten Artikeln nicht angesprochen fühlt.

 

Finden Sie heraus, wie Ihre Kunden einkaufen

Beobachten Sie nicht nur den Markt, sondern auch das Verhalten Ihrer Kunden. 7thSENSE hilft Ihnen gerne mit den entsprechenden Tools und seinem Know-How bei dieser Arbeit. Wenn Ihre Kunden vor allem über Mobilgeräte einkaufen sollte Ihr Shop auf jeden Fall über ein Responsive Design verfügen. Wir können dieses unabhängig von dem von Ihnen verwendeten E-Commerce-Framework - Magento, Shopware, Hybris und viele andere Systeme - gerne für Sie konzipieren und umsetzen.

 

Testen, Testen, nochmals Testen

Im E-Commerce können viele Daten problemlos und schnell erhoben werden. Aus diesem Grund sollten Sie die verschiedenen Werbemethoden, unterschiedliche Layouts und auch verschiedene Strategien austesten, bis Sie die perfekte Lösung für Ihren Shop gefunden haben. Die Fakten können Sie dank verschiedener Tracking-Optionen einfach ermitteln.

Referenzen