Google – Weitere Updates des Core-Algorithmus werden kommen

Google – Weitere Updates des Core-Algorithmus werden kommen

Im Jahre 2016 hat sich Google bislang bereits wieder überaus veränderungsfreudig gezeigt. Nach der Einstellung von Google Code und der Google Maps Engine sowie der Zusammenlegung von Songza und Google Play Music werden nun auch wieder einige der Kern-Algorithmen, die für die Erstellung der Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs) zuständig sind, überholt. 

Selbst, wenn die Änderungen bereits im allgemeinen Livebetrieb sind ist es allerdings für den Nutzer schwierig zu erkennen, ob es sich schon um die finale Version der Updates handelt, oder ob an den jeweiligen Bestandteilen der Algorithmen noch weiter geschraubt wird. Und Google hält sich zu derartigen Fragen natürlich wie gewohnt sehr bedeckt und äußert sich kaum über den aktuellen Stand der Dinge. Die geplanten Änderungen werden sich allerdings nicht auf Google Penguin - das Update, das die Auswirkungen der unethischen "Black Hat"-SEO-Praktiken auf die SERPs reduzieren sollte - beziehen. Ebenso wenig auf Google Panda, dem Algorithmus zur Beurteilung der Qualität einer Seite. Google bezeichnet sie lediglich als "eines der zahlreichen Qualitäts-Updates" für seine Core-Algorithmen.

Wir haben festgestellt, dass alles auf eine veränderte Gewichtung der Suchergebnisse bei Suchanfragen, die einen Markennamen beinhalten, hindeutet. Handelt es sich hier um einen Schritt in Richtung "Optimierung auf Markennamen" oder soll einfach eine Änderung der Ranking-Ergebnisse auf Basis der Top Level Domains erfolgen? Oder plant Google vielleicht etwas völlig anderes?

Eines ist jedoch sicher: Eine genauere Überwachung und Analyse der Strategien zur Suchmaschinen-Optimierung (SEO) ist heute wichtiger denn je geworden. Moderne Suchmaschinen sind hoch entwickelt und werden ständig weiter verbessert. Das erhöht die Anforderungen an die Betreiber von Corporate Websites und E-Commerce-Plattformen. Erfolgreiches Online-Marketing benötigt heute eine koordinierte Strategie, die sowohl Inhalte und Design als auch technisches Know-how mit einbeziehen muss.

Wenn Ihre Website in den Ergebnislisten nicht die gewünschten Positionen erreicht, so könnten die Probleme hausgemacht sein. Lassen Sie erfahrene SEO-Spezialisten den Aufbau der Webseite überprüfen! 7thSENSE konzentriert sich hierbei auf die neuesten Optimierungsmaßnahmen und hilft Ihnen zudem bei der Umsetzung von erfolgreichen und durchdachten Content-Strategien.

Referenzen