Natural User Interface

Berühren, Skalieren, Wischen - Natürliche Bewegungen in der virtuellen Welt

Touch-Screens haben sich mit der Verbreitung von Smartphones und Tablets durchgesetzt. In der Fachsprache werden sie auch als Natural User Interface (NUI) bezeichnet. Neben den traditionellen Interaktionsarten über eine Maus ermöglicht das Natural User Interface eine Interaktion mit der Benutzeroberfläche durch Berühren, Tippen oder Wischen bis zu sprachlichen Eingaben oder der Steuerung durch Gesten. Nur Schlagen oder Treten sind nicht erlaubt. Zeitgemäße Benutzeroberflächen sind berühr- und bewegungsempfindlich. Im Zusammenhang mit Natural User Interfaces wird auch von gestenbasierter Bedienung gesprochen.

Die Entwicklung von Touchscreens hat die Bedienmuster von grafischen Oberflächen verändert. Vorher waren externe Eingabegeräte wie Tastatur und Maus zur Interaktion mit dem PC erforderlich. Heute genügt eine Berührung der Bildschirmoberfläche. Die Möglichkeiten des Natural User Interface werden nicht nur bei Smartphones und Tablets genutzt, sondern auch bei Fahrkartenschaltern und Bankomaten.

Da eine Berührung der virtuellen Objekte auf der GUI ähnlich funktioniert wie bei natürlichen Objekten, fällt es Benutzern leichter, Handlungen aus dem analogen Alltag auf ein digitales System zu übertragen. Mit einem Natural User Interface können Parallelen zwischen der realen und der virtuellen Welt gezogen werden.

Bestehende Wissensstrukturen des Gehirns werden aktiviert und Vorwissen kann auf die Bedienung des Endgeräts angewandt werden. Objekte werden nicht mehr durch die Eingabe von Befehlen beeinflusst, sondern selbst in die Hand genommen. Dieses Prinzip wird auch Reality-Based-Interaction genannt und dient heute als Grundlage für die Gestaltung von Multi-Touch-Applications.

Besonders vorbestimmte Aktionen wie Skalieren, das Verschieben von Inhalten, Drehen oder Scrollen erlauben über das Natural User Interface die direkte Interaktion des Nutzers mit dem Gerät und einer Software über den Bildschirm. So wird der eher künstliche Umgang mit dem Computer zunehmend durch einen natürlichen ersetzt.

Das Natural User Interface hat auch die Gestaltung von Websites beeinflusst. Neben den klassischen Links werden Elemente wie Slider oder Switcher eingesetzt, um das Suchen und Verarbeiten von Inhalten natürlicher zu machen. Auch zum Erfolg von Websites auf der Basis von Magento, Shopware, OXID eSales und TYPO3 gehört ein leicht bedienbares Natural User Interface. In diesem Zusammenhang gehört spielt auch Responsive Design eine wichtige Rolle, das die Benutzbarkeit auf allen mobilen Endgeräten möglich macht.

Referenzen