Produktinformationen: Die Grundlage für eine erfolgreiche Kommunikation mit Ihren Kunden

Wer eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie implementieren möchte, der muss dabei möglichst alles richtig machen. Dies beginnt mit den grundlegenden Elementen, welche einen großen Einfluss auf spätere taktische und wirtschaftliche Entscheidungen nehmen können. Ein großer Bereich, der ein enormes Einflusspotential hat, ist das Product Information Management - kurz PIM genannt. Natürlich ist PIM nicht der aufregendste Aspekt bei einer Omnichannel-Strategie. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er einfach ignoriert werden kann.

Für Unternehmen und Marken mit einem überschaubaren Warenbestand von wenigen 100 Produkten, lässt sich das PIM problemlos auch manuell erledigen, beispielsweise anhand von Excel-Tabellen. Doch spätestens wenn die Produktpalette wächst und eine Reihe verschiedener Vertriebskanäle verwaltet werden sollen kommt es auf ein gezieltes und vor allem professionelles Informations-Management an. 

Viele Unternehmen arbeiten bei der Umsetzung ihrer Omni-Channel-Strategie mit separaten Datenbanken für die einzelnen Kanäle. Dies mag zwar zunächst die Übersichtlichkeit erhöhen, macht jedoch Aktualisierungen und Optimierung enorm schwierig und anstrengend. Es können sich schnell Fehler einschleichen, die auf Dauer den Erfolg des Unternehmens in verschiedenen Vertriebskanälen beeinflussen kann. Ein gezieltes und erfolgreiches Product Information Management ist dazu in der Lage, Unternehmen agiler und flexibler zu machen und somit eine schnellere Adaption neuer Strategien zu erlauben.

PIM in einer Welt voller Vertriebskanäle

Als Unternehmen ist man über viele verschiedene Berührungspunkte und Vertriebskanäle mit seinen Kunden verbunden. Sind nun die angebotenen Informationen nicht stringent oder gar verwirrend, dann kann dies den Kunden nachhaltig verunsichern und somit für unzufriedene und abspringende Kunden sorgen. Dementsprechend wichtig ist eine zentrale Verwaltung der Produktinformationen. Nur so können alle Kanäle problemlos und vor allem zeitnah mit den aktuellen und wichtigen Informationen ausgestattet werden.

7thSENSE bietet seinen Kunden als Full-Service E-Commerce-Agentur die Möglichkeit ein solches umfassendes Product Information Management zu realisieren und zu betreiben. Natürlich kümmern wir uns dabei auch um die Anbindung des PIM-Systems an Ihre Online-Plattform - sei dies nun ein E-Commerce-System auf Basis von Magento, Shopware oder Hybris oder eine Corporate Website, die mit einem CMS wie Typo3 oder Wordpress erstellt wurde.

Aus Chaos entsteht Ordnung

Unabhängig davon anhand welcher Methoden die Daten bislang aufbereitet wurden muss zunächst eine passende Strategie entwickelt werden, um die einzelnen Informationen an einer zentralen Stelle zu bündeln. Hierzu ist es oftmals notwendig die entsprechenden Datensätze zu vereinheitlichen und somit eine identische Basis bei allen Produkten zu schaffen. Erst danach können verschiedene Produktkategorien, Klassifikationen und Workflows entwickelt werden, über die ein gezieltes Arbeiten mit diesen Informationen erst ermöglicht wird.

Anschließend kann auf dieser Basis ein PIM aufgebaut werden. Dabei müssen die Daten nicht nur in die entsprechenden Datenbanken übernommen werden, sondern einmalig auf den neuesten Stand gebracht werden. Dies ist mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden, muss allerdings in diesem Umfang nur ein einziges Mal vorgenommen werden. Wir helfen Ihnen gerne beim Aufbau eines solchen effizienten und zielorientierten Systems für Ihr Unternehmen.

Referenzen