„Geniale Zusammenarbeit, professionelle Umsetzung und ein Ergebnis das uns und unsere Kunden begeistert!“

Firmenprofil

Die heutige WMF AG wurde 1853 als „Metallwarenfabrik Straub & Schweizer“ gegründet. Das für seine Designs und Qualität vielfach ausgezeichnete Unternehmen ging bereits 1887 als „Württembergische Metallwarenfabrik AG“ an die Börse. Mit der Fertigung von Großkaffeemaschinen für den Gastronomiebereich erschloss sich WMF 1927 neben der Fertigung von Haushaltswaren noch ein weiteres Geschäftsfeld. Heute beschäftigt das Unternehmen über 6.000 Mitarbeiter weltweit, betreibt über 200 Filialen im D/A/CH-Gebiet und weist einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro auf. Der Stammsitz von WMF ist dabei nach wie vor im Gründungsort Geislingen an der Steige.

Anforderungen

Ziel des Projekts „WMF-Produktberater“ war die Konzeptionierung und Entwicklung einer speziell für den POS-Bereich ausgelegten Anwendung, über die Kunden direkt vor Ort mit nur wenigen Schritten das auf ihre individuellen Bedürfnisse passende WMF-Produkt vorgeschlagen bekommen. Die Software sollte darauf ausgelegt sein, sowohl in den eigenen WMF-Filialen betrieben zu werden, als auch in den Shop-in-Shop-Präsenzen der WMF AG in den großen Kaufhäusern zum Einsatz zu kommen. Bei der Entwicklung mussten daher die unterschiedlichen Voraussetzungen der verschiedenen POS-Umgebungen berücksichtigt werden. Zusätzlich sollte der Produktberater auch Heimanwendern auf Tablets und Desktop-PCs zur Verfügung stehen.

Umsetzungsdetails

Bereits während der frühen Konzeptionierungsphase wurde von 7thSENSE und WMF beschlossen, die gewünschte Anwendung als Web-App zu realisieren. Die Vorteile dieser Variante liegen dabei einerseits – dank dem Einsatz des Bootstrap-Frameworks – in der optimalen Skalierbarkeit der Anwendung auf verschiedene Geräte und Viewports und andererseits in der nahtlosen Integration des Produktberaters in die bestehenden WMF-Onlinepräsenzen. Für Tablet-User entfällt hierdurch der Umweg über den App-Store oder Google Play. Zusätzlich wird es auch Heimanwendern auf ihrem Destop-PC ermöglicht, den Berater direkt aufzurufen und ihn in einem auf ihre Bildschirmauflösung angepassten Design zu erleben. 

Die für die Verwendung des Beraters nötigen Produktattribute werden direkt aus der Datenbank des Magento-Shops der WMF AG bezogen. Die Bereitstellung dieser Attribute erfolgt dabei über ein speziell hierfür von 7thSENSE entwickeltes Modul. Zur Erhöhung der Performance durch Reduzierung der zu verarbeitenden Datenmenge werden dabei nur die für den Berater relevanten Produkte abgefragt und ihre Attribute dann nach dem initialen Laden als JSON-Datenbank auf dem Server abgelegt. Durch die Verwendung der Magento-Datenbank als Ausgangsbasis wird eine doppelte Datenpflege oder die Entwicklung einer zusätzlichen Schnittstelle zum PIM-System unnötig. 

Sollte dem Benutzer zu irgendeinem Zeitpunkt lediglich eine einzige Produkteigenschaft zur Auswahl stehen, so ist diese bereits für ihn vorausgewählt um ihm unnötige Klicks zu ersparen. Zur Optimierung der User Experience informiert ihn zudem eine Fortschrittsanzeige innerhalb des Produktberaters über die bereits von ihm abgeschlossenen Schritte und zeigt ihm die darin ausgewählten Produkteigenschaften an. So behält er immer den Überblick und kann zu jedem vorherigen Schritt zurückspringen, falls er seine Auswahl noch nachträglich ändern möchte. 

Da eine stabile und dauerhafte Internetverbindung am POS nicht immer garantiert sein kann, musste auch ein Offline-Betrieb des Produktberaters vorgesehen und umgesetzt werden. Aufgrund der bewusst gering gehaltenen Gesamtdatenmenge der Web-App sowie der Verwendung einer JSON-Datenbank ist es möglich, dies direkt über ein HTML5 Cache Manifest zu lösen. Beim ersten Aufruf der Seite werden sämtliche Daten lokal auf dem Endgerät gespeichert und sind von nun an auch offline verfügbar. Änderungen an der Datenbank oder dem Seiteninhalt werden durch das Cache Manifest bei einem erneuten Seitenaufruf automatisch auf dem Endgerät aktualisiert. Die Deklaration der Seite als Apple Mobile Web App erlaubt am POS zudem die Verwendung des Produktberaters außerhalb des Browsers: Hierdurch kann die Web-App ohne die sonst üblichen Navigationselemente wie URL-Zeile oder vor/zurück-Buttons dargestellt werden und erstrahlt so in voller Fullscreen-Pracht.

Case Study als PDF herunterladen
Projekt

WMF Produktberater

Kunde

WMF

Markt

Haushaltswaren und Gastronomie

Zielsetzung

Konzeptionierung und Erstellung eines für Tablets optimierten Produktberaters

Bereich

Beratung & Consulting
Workshop
Konzeption
Web-Programmierung
Schnittstellen-Programmierung
Support
Usability-Optimierung