Content Management mit Typo3

Als TYPO3-Dienstleister bieten wir unseren Kunden umfangreiche Leistungen rund um TYPO3 an. TYPO3 hat sich seit seiner ersten Veröffentlichung im Jahre 2000 als das Open Source-Content Management System schlechthin etabliert - 7thSENSE realisiert seit über 10 Jahren hochprofessionelle und komplexe Online-Plattformen mit TYPO3.

Sprechen Sie mit uns über Ihr TYPO3-Projekt!

oder rufen sie uns an unter: T +49 (0) 7121 697 10 10

Firma*
Name*
E-Mail*
Telefon*
Formular

7thSENSE Profil

  • 33 Mitarbeiter an 2 Standorten
  • Über 10 Jahre Erfahrung mit TYPO3
  • Über 120 realisierte TYPO3-Projekte
  • Qualität "Made in Germany"
  • Garantiert kundenorientierte Arbeit
Service vom Spezialist

7thSENSE ist spezialisierter TYPO3-Partner und betreut eine Vielzahl hochkomplexer Projekte für namhafte Kunden weltweit.

mehr über 7thSENSE 

Referenzen

Typo3

Allgemeines

Mit über 500.000 Websites und 70.000 Entwicklern weltweit ist TYPO3 das derzeit am häufigsten verwendete Enterprise-CMS. Seit dem ersten Release hat die TYPO3-Community beinahe 6.000 Module entwickelt, über die sich das Content Management System nahezu beliebig und frei von jeglichen Lizenzkosten an die eigenen Wünsche und Vorstellungen anpassen lässt.

Dabei kommt TYPO3 bereits mit einer Vielzahl an integrierten Features, die bei kommerziellen CMS-Paketen häufig als kostenpflichtige Erweiterungen verkauft werden. Diese Funktionsvielfalt ist zusammen mit dem komfortablen Backend, hohen Stabilität und Geschwindigkeit sowie der enormen Erweiterbarkeit des Systems nur eines der Hauptargumente für den Einsatz von TYPO3 auf Corporate Websites, Intranet- und Extranet-Plattformen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den Typo3 Funktionen.

Für Fragen zu Ihren individuellen Anforderungen stehen wir Ihnen gerne jederzeit unter +49 (0)7121 697 10 10 zur Verfügung.

Vorteile

  • Keine Lizenzkosten - weder für TYPO3 selbst, noch für über 99,9% der Module
  • Multi-Domain-Fähigkeit
  • Nahezu grenzenlose Erweiterbarkeit
  • Integriertes Staging für Previews und zeitgesteuerte Content-Verwaltung
  • Hohe Performance auch bei großen Zugriffszahlen
  • Komfortables Backend mit ausgefeilter Rechteverwaltung und integriertem WYSIWYG-Editor
  • Unlimited Undo: Jede Änderung kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt rückgängig gemacht werden
  • Flexbiles Templating-System für maximale Individualisierbarkeit
  • Leistungsfähiges Frontend-Caching für schnelle Zugriffszeiten
  • Skalierbares Web Application Framework
  • Große, aktive Community

Warum Content Management?

Ein Content Management System erlaubt es Ihnen und Ihren Redakteuren, schnell und zeitnah selbständig Inhalte auf Ihrer Corporate Website, Intranet- oder Extranet-Plattform zu veröffentlichen und zu bearbeiten.

Dank des ausgefeilten Rechtemanagements von Typo3 können Sie dabei jedem User exakt die Rechte geben, die er für seine Arbeit benötigt. So könnten Sie sogar bedenkenlos externen Content Providern einen eigenen Zugriff auf das Backend geben uns sie die Datenpflege für Sie erledigen lassen.

Dank den umfangreichen Möglichkeiten zur Anpassung und Anbindung externer Systeme kann Typo3 in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen eingesetzt werden: Beispielsweise als Idea Management-System, PIM-System, Online-Katalog oder ganz klassisch als Framework für eine Corporate Website, Intranet- oder Extranet-Plattform.

Häufig gestellte Fragen zu Typo3

Für welche Art von Webseite eignet sich TYPO3?

TYPO3 ist das Allround-Talent, welches für große Webseiten mit entsprechend großem Funktionsumfang entwickelt wurde. Dank der verschiedenen Nutzerberechtigungen kann TYPO3 zum Beispiel ideal für Nachrichtenseiten verwendet werden. Die vielen vorhandenen Module und die einfache Möglichkeit Module nach Wunsch programmieren zu lassen, hat darüber hinaus für eine noch weitere Verbreitung von TYPO3 gesorgt. Da mit TYPO3 beinahe alle Funktionen - von der Warenwirtschaft bis zum Onlineshop - implementiert werden können und dank der großen Vielfalt in Sachen Design, sind hier kaum Grenzen gesetzt. Der integrierte Medienserver macht es ebenso leicht möglich mit TYPO3 eine Medienseite zu betreiben wie die Basis einer großen Community. Je nach Kundenwunsch können manche Features und Funktionen leichter umgesetzt werden als andere, doch unmöglich ist mit TYPO3 beinahe kein Webauftritt.

Als Experten im Bereich TYPO3 beraten wir unsere Kunden gerne und stehen bei Fragen oder Anregungen schriftlich, telefonisch und selbstverständlich auch persönlich zur Verfügung.

Ist es mit Typo3 möglich, ein Responsive Design umzusetzen?

Sowohl in den TYPO3-Versionen 4.5/4.6 als auch in den Versionen 4.6/7 lässt sich einResponsive Design realisieren. Zwar gibt es für TYPO3 im Gegensatz zu anderen Content Management Systemen kaum fertige responsive Themes, jedoch ist TYPO3 so flexibel, dass beinahe jedes Design umgesetzt werden kann. In den Versionen 4.5/4.6 setzt die Umsetzung eines Responsive Design einige Anpassungen im TYPO3-Core und in dem vom CMS erzeugten CSS voraus. In den TYPO3-Versionen 4.6/7 sind Anpassungen an den Typoscript-Dateien nicht erforderlich. Lediglich das CSS sollte angepasst werden, damit das responsive Layout die vom CMS generierten Inhaltsblöcke optimal darstellt. Neben den normalen TYPO3-Core-Dateien gibt es seit 2010 auch das sogenannte "TYPO3 Introduction Package". Dieses Packageverwendet moderne Webtechniken wie CSS3 und HTML5, welche die Umsetzung vonResponsive Designs unterstützen. Darüber hinaus basieren die enthaltenen Templates auf dem "Mobile First"-Ansatz, sodass die damit erstellten Seiten auf verschiedenen mobilen Geräten ohne große Anpassungen funktionieren.

Kann eine Schnittstelle zwischen SAP und Typo3 entwickelt werden?

Viele Unternehmen kennen das Problem: Typo3 dient als Content Management System (CMS) z.B. für Webshops und/oder als Software-Grundlage für das hauseigene Intranet. Das Problem: Für Datenbanken und die Geschäftsprozesse kommen Programme vom Marktführer SAP zum Einsatz. Es ist nun unglaublich kompliziert, Daten händisch zu übertragen. Wünschenswert wäre deshalb eine Schnittstelle zwischen Typo3 und SAP, um den Transfer zu erleichtern - und diese kann auch tatsächlich entwickelt werden.

Tatsächlich gibt es mehrere Ansatzpunkte für die Schnittstelle. Eine gängige Möglichkeit sind Erweiterungen ("Extensions"), die auf PHP basieren. PHP ist eine Programmiersprache, die zur Erstellung von dynamischen Webseiten dient, aber auch zur Anbindung von SAP-Anwendungen verwendet werden kann. Da es sich bei PHP um eine freie Software handelt, ist die Entwicklung der Schnittstelle über die Skriptsprache nicht mit weiteren unnötigen Lizenzkosten verbunden. 

Alternativ kann auch eine sehr enge Integration von Typo3 und SAP durchgeführt werden. Für den Datenaustausch werden dann spezielle Prozessbausteine entwickelt, die auf dem Netzwerkprotokoll SOAP oder auf dem speziellen Programmparadigma REST basieren. Um nicht zu sehr in die technischen Details zu gehen: Bildlich gesprochen entwickelt man ein Kabel für den Datentransfer, das sowohl zu Typo3 als auch zu SAP passt. 

Je nach Bedarf kann auch die Entwicklung einer anderen Schnittstelle Sinn macht, die beispielsweise auf HTML-Ausgaben basiert. Es ist ratsam, sich zuvor mit dem Entwickler zusammenzusetzen und sich zu beraten, welche Lösung für den individuellen Fall die beste ist.

Kann Typo3 an die Adobe Marketing Cloud angebunden werden?

Grundsätzlich ist eine Anbindung von Typo3 an die Adobe Marketing Cloud möglich. Letztere basiert wesentlich auf Adobes Experience Manager (dem früheren CQ5), der von Anfang an als Web Content Management System konzipiert wurde - und entsprechend eine ganze Reihe von Anknüpfungspunkten an das CMS Typo3 bietet.

Die tatsächlichen Herausforderungen bei der Anbindung treten auf der Seite von Typo3 auf. Das CMS vertraut auf die eigene Sprache TypoScript für die Ausgabe und Konfiguration der Templates. Adobe bietet über Edge Animate allerdings ein sehr einfaches und beliebtes Werkzeug zur Erzeugung von Templates, das aufgrund der Kompatibilität der Adobe-Software untereinander problemlos auch über die Cloud abgerufen werden kann.

Jede Anbindung zwischen Typo3 und der Adobe Cloud muss diesen Umstand berücksichtigen. Empfehlenswert ist es, einen "Cumulus" zu programmieren - abgewandelt von dem geologischen Phänomen der Quellwolke handelt es sich um ein Verbindungsstück, das Typo3 (und TypoScript) sowie die Adobe Programme befähigt, miteinander zu kommunizieren. Dies kann beispielsweise darüber geschehen, dass der Cumulus neue Seiten- und Formtypen für Typo3 definiert, die auch Adobe versteht.

Es ist sinnvoll, eine Erweiterung (Extension) von Typo3 als Verbindungsstück zu programmieren, da aufgrund der Quellenoffenheit des CMS sehr viel größere Erfahrungswerte als bei der Adobe Marketing Cloud vorliegen.

Wie kann mich Typo3 bei meinem Brand Building unterstützen?

Diesen Hinweis ausblendenTypo3 eignet sich auf zwei Arten, um das Brand Building zu unterstützen. Als Content Management System (CMS) ist es hervorragend für die Erstellung von Inhalten aller Art geeignet. Typo3 unterstützt so beim Content Marketing, das dafür sorgen soll, dass weder Kunden noch die Suchmaschinen die Marke und das zugehörige Haus vergessen. 

Idealerweise sucht man sich im Rahmen des Brand Buildings Inhalte für Content Marketing, die das eigene Profil schärfen. Es macht beispielsweise Sinn, wenn Smartphone-Shops auch über passendes Zubehör informieren. 

Dies führt direkt zur zweiten Art, auf die Typo3 das Brand Building unterstützen kann: durch den Aufbau der "Brand Voice" - darunter ist die einzigartige "Stimme der Marke" zu verstehen, die diese unverkennbar macht. Mögliche Maßnahmen zu deren Aufbau sind neben einschlägigen Inhalten auch ein unverwechselbares Markenzeichen bzw. Logo, ein einheitliches Seitendesign und ein spezielles Auftreten (Duzt man z.B. seine Besucher oder werden diese gesiezt?).

Typo3 ermöglicht all diese Punkte über seine Standardausstattung sowie die zahlreichen Extensions. Wie die Fähigkeiten des CMS im individuellen Fall am besten für das Brand Building eingesetzt werden, sollte man mit Experten abklären.

Eignet sich Typo3 als System für die digitale Transformation meines Unternehmens?

Typo3 ist hervorragend als entsprechendes System geeignet. "Digitale Transformation" ist eines der großen Schlagwörter der letzten Jahre und dürfte es auch noch eine Weile bleiben. Gemeint ist damit, dass sich Unternehmen an die Bedürfnisse ihrer bereits hochvernetzten Kunden anpassen. Dabei soll es einen Abschied von bisherigen "Insellösungen" geben: Dies bedeutet, dass viele Firmen beispielsweise bereits eine Cloud einsetzen und Mobile Services offerieren. Diese Offerten existieren aber nebeneinander und arbeiten nicht (perfekt) zusammen. Es fehlt an einem passenden Verbindungsstück, an dem die einzelnen Fäden zusammenlaufen und optimiert zusammengefügt werden. 

Genau an dieser Stelle kommt Typo3 ins Spiel: Das CMS kann Clouds, mobile Dienste oder Big Data-Bausteine integrieren und miteinander kommunizieren lassen. Wo dies noch nicht möglich ist, sorgt der Charakter von Typo3 als Open Source dafür, dass problemlos eine einschlägige Erweiterung geschrieben werden kann. Da viele Unternehmen bereits mit Typo3 arbeiten, sorgt eine digitale Transformation, die auf dem CMS basiert, dafür, dass keine zusätzlichen Schulungskosten bei der Umstellung anfallen.

Kann ich Typo3 und Salesforce miteinander verknüpfen?

Grundsätzlich ist dies möglich, allerdings sind dafür einige Arbeitsschritte zu erledigen, die Laien und Einsteigern in aller Regel sehr schwer fallen. Der Hebel sind die sogenannten "Objektbeziehungen" von Salesforce. Diese ermöglichen es, Beziehungsarten zwischen Objekten, die in der Cloud (also bei Salesforce) liegen, und anderen Stellen (also "Typo3") zu definieren. 

Dies lässt sich am einfachsten über ein Beispiel erklären: Man hat über Salesforce eine Statistik im Rahmen des Kundenmanagements erstellt und möchte diese nun in einen Text einbetten, der mit Typo3 erstellt wird. Entsprechend muss eine Beziehung zwischen dem Objekt "Statistik" sowie dem Text erstellt werden. Der Datensatz rund um das Objekt ist dabei der "Master". Dies ist wichtig, denn nur so kann bestimmt werden, wie sich das Objekt an anderer Stelle ("Unterdetaildatensatz" - Typo3) zu verhalten hat.

Viele Unternehmen verbinden das CRM Salesforce bereits mit einem ERP-System. Hierfür dient der identische Ansatz: Wer einen solchen Schritt unternommen hat, sollte also keine Probleme haben, das Konzept auch auf Typo3 zu übertragen - oder andersherum: Die Verbindung zwischen Salesforce und dem CMS ist auch eine gute Vorbereitung, um ein ERP-System einzubinden.

Ist es möglich, die Salesforce Marketing Cloud in Typo3 zu integrieren?

Diesen Hinweis ausblendenDiese Frage wird häufig deshalb formuliert, weil man entweder gewisse Prozesse der Salesforce Marketing Cloud automatisieren oder Datensätze schnell und einfach austauschen möchte. Zwei Möglichkeiten gestatten die Integration. Die erste Option beginnt dabei auf der Seite der Cloud: Salesforce stellt einen Cloud Connector zur Verfügung. Eigentlich ist dieser dazu gedacht, die Marketing Cloud mit anderen Diensten des Hauses zu verbinden. Er lässt sich allerdings umwandeln, um eine Integration mit Typo3 zu ermöglichen.

Die zweite Option setzt bei Typo3 an. Das quelloffene CMS ist so ausgelegt, dass es verhältnismäßig einfach mit jeder Cloud verbunden werden kann. Notwendig ist hierfür ein Extension-Tool, das im Fall der Salesforce Marketing Cloud individuell programmiert werden muss. Ein entsprechender Entwicklungsschritt seitens Salesforce wurde bislang nicht unternommen. Wer einen entsprechenden Wunsch hat, kann sich an unsere Experten wenden, die diese Aufgabe schnell, zuverlässig, kompetent und stets orientiert an den individuellen Wünschen des Kunden erfüllen werden.

Kann mir Typo3 dabei helfen, meine Geschäftsprozesse zu optimieren?

Sie können die Möglichkeiten des auf TYPO3 basierenden CMS nutzen, um Geschäftsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren. Dabei wird zwischen operierenden und administrativen Geschäftsprozessen unterschieden. Bei beiden werden Sie durch die Nutzung von TYPO3 unterstützt. Es ist möglich, nahezu alle Geschäftsprozesse online abzuwickeln. Dies hat verschiedene Vorteile: Die Mitarbeiter können unabhängig von Standort und Uhrzeit agieren und sich Aufgaben teilen, auch dann, wenn sie an verschiedenen Orten arbeiten. Wichtige Daten und Dokumente sind immer verfügbar. Dies beschleunigt den Arbeitsprozess, denn auch ein gemeinsames Auswerten und Bearbeiten von Dokumenten ist ohne Probleme möglich.

Mit Hilfe von TYPO3 kann eine intelligente Programmierung erfolgen, die auf den Bedarf des jeweiligen Unternehmens abgestimmt ist. Viele Prozesse laufen dank dieser Programmierung automatisiert ab. In der Folge spart das Unternehmen Zeit und Kosten, wenn TYPO3 alsOnline-Lösung gewählt wird. In den operativen Prozessen sind dank TYPO3 aufwändige Prozesse und Workflows möglich, die beispielsweise das Management eines Betriebes oder die Vermarktung von Produkten erleichtern. Eine zentrale Optimierung direkt über das CMS erleichtert alle Aufgaben, die bislang offline erledigt wurden.

Zu den operativen Geschäftsprozessen, die mit Hilfe von TYPO3 abgewickelt werden können, gehören unter anderem die Warenbestellung, Verfahren zur Zulassung von Mitarbeitern oder Kunden, Bewerbungsprozesse oder Anmeldeverfahren. Das Management von Veranstaltungen, von Räumen in Lehre und Studium oder von Stundenplänen kann mit TYPO3 individuell realisiert werden. Auch eine umfangreiche Verwaltung von Daten ist auf einfache Weise möglich. Dank TYPO3 stehen Analysetools zur Verfügung, die Besucherzahlen oder Kundenbestellungen veranschaulichen können. Die Programmierung der Geschäftsprozesse kann dank TYPO3 individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt werden, wobei verschiedene Berechtigungen verteilt und komplexe Abläufe einfach strukturiert werden können.

TYPO3-Agentur - welches ist die Richtige?

Die Auswahl der passenden TYPO3-Agentur ist keine einfache Aufgabe. Neben der hohen Fachkenntnis und der Erfahrung mit TYPO3 muss eine Agentur auch in der Lage sein, auf Sie als Kunden einzugehen und Ihnen jederzeit bei Fragen oder mit eigenen Anregungen zur Verfügung zu stehen.

Als Experten mit langjähriger Erfahrung im Bereich TYPO3 bieten wir Ihnen genau das. Unsere äußerst kompetenten Mitarbeiter sind nicht nur sehr erfahren im Umgang mit TYPO3 und können so die Webseite exakt nach Ihren Vorstellungen programmieren, sondern sind darüber hinaus auch dazu in der Lage gemeinsam mit Ihnen ein Konzept zu entwickeln, welches exakt die Bedürfnisse Ihrer Kunden und Ihnen selbst widerspiegelt. So zahlen Sie nicht für unnötige Leistungen oder Features, sondern erhalten stets nur das, was Sie auch wirklich benötigen.

Auf Basis einer vertrauensvollen Kundenbeziehung wollen wir als TYPO3-Agentur unseren Kunden über einen langen Zeitraum zur Verfügung stehen und stets der passende Ansprechpartner bleiben. Dementsprechend hoch sind unsere Bemühungen unsere Kunden zur vollsten Zufriedenheit zu beraten und die Webauftritte exakt nach Wunsch umzusetzen.

Wo kann ich mehr über das Content Management System TYPO3 erfahren?

Das Content Management System TYPO3 ist ein quelloffenes System, über welches Sie sich jederzeit auf einer Reihe von Seiten im Internet informieren können. Die Website www.typo3.org ist eine gute Anlaufstation. Möchten Sie jedoch über die verschiedenen Vorteile von TYPO3 informiert werden und vor allem einen direkten Bezug auf das von Ihnen gewünschte Projekt erhalten, dann beraten unsere Experten Sie gerne persönlich oder per Email.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit TYPO3 können wir Ihnen nicht nur die allgemeinen Vorteile dieses Systems offenlegen, sondern Ihnen auch sagen, ob TYPO3 für die Umsetzung Ihrer Wünsche das richtige Content Management System ist.

Wir profitieren von Ihrer Zufriedenheit: Nur wenn Inhalt, Erscheinungsbild und Bedienbarkeit des Content Management Systems zu Ihnen und Ihrem Projekt passen, ist diese Zufriedenheit gegeben.

Wo liegen die Vorteile von TYPO3 als CMS-System?

Die Vorteile von TYPO3 sind zahlreich und vor allem von der jeweiligen Situation abhängig. Der wohl größte Vorteil von TYPO3 ist die Tatsache, dass dieses Content Management System auf große Nutzer- und Usergruppen ideal zugeschnitten ist. Darüber hinaus ist das System, wenn die Webseite erst einmal erstellt und eingerichtet wurde, äußerst einfach zugänglich und noch einfacher zu bedienen.

Durch die strenge Trennung von Inhalt und Aussehen können ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach neue Inhalte generiert werden. Darüber hinaus können alle wichtigen Änderungen direkt über den Webbrowser vorgenommen werden und die Veröffentlichung von Inhalten wird zeitgesteuert ermöglicht. Dank verschiedener Nutzerberechtigungen und der einfachen Steuerung von Inhalten bietet TYPO3 den Vorteil über verschiedene Nutzerebenen bedient und gesteuert zu werden. Gerade redaktionelle Webseiten profitieren von einer solchen Trennung.

Ein weiterer Vorteil ist die gute und einfache statistische Auswertung der Webseitenzugriffe und die umfangreiche, integrierte Mediendatenbank. Des Weiteren lässt sich eine bestehende TYPO3-Installation problemlos modular erweitern. Sollten einmal neue Funktionen benötigt werden, ein Shopsystem zum Beispiel, lässt sich dieses einfach und unkompliziert in TYPO3 integrieren beziehungsweise steht als Modul zur Verfügung.

Kann ich meine TYPO3-Webseite individuell gestalten?

Grundsätzlich sind beim Design von Webseiten auf Basis des Content Management Systems TYPO3 keine Grenzen gesetzt. Wenn die Frage darauf abzielt, ob es einfach und unkompliziert möglich ist, das Erscheinungsbild der Webseite selber zu ändern, so lautet die Antwort leider "Nein". Neben dem großen Funktionsumfang ist vor allem die Programmierung und Gestaltung der Webseite ein wichtiger Faktor bei der Erstellung des Webauftritts. Hier arbeiten Experten an der genauen Umsetzung der Kundenwünsche.

Der Inhalt der Webseite kann von unseren Kunden selbst gestaltet und problemlos geändert und eingepflegt werden. Von Versuchen die optische Gestaltung der Webseite selber zu verändern, raten wir unseren Kunden jedoch ab. Zu schnell kann es passieren, dass bestimmte Felder nicht mehr zusammenpassen oder das Erscheinungsbild in den verschiedenen Browsern leidet. Wird ein Redesign gewünscht, können wir das gerne schnell und unkompliziert für unsere Kunden erledigen.

Eignet sich das Content-Management-System TYPO3 nur für Experten?

Um auf diese Frage eine zufriedenstellende Antwort geben zu können, muss man sie differenzierter betrachten. Das Erstellen einer TYPO3-Seite sowie ihre exakte Anpassung an das gewünschte Erscheinungsbild und den erwarteten Funktionsumfang benötigt eine Menge Erfahrung und Fachwissen.

Als Laie ist der Einstieg in die TYPO3-Entwicklung zunächst kompliziert. Sollen zusätzliche Module angepasst oder extra programmiert werden, steigt der Aufwand an. Hier ist Expertenwissen und Erfahrung gefragt. Ist die Webseite jedoch einmal erstellt und vorhanden, dann ist der Umgang mit TYPO3 auch für Laien problemlos möglich. Da alle Inhalte der TYPO3-Webseite auch ohne Programmierkenntnisse erstellt und direkt über den Browser verändert werden können, ist hier keinerlei Expertise gefragt. Dementsprechend kann eine fertig programmierte und angepasste TYPO3-Installation von praktisch jedem ohne Schwierigkeiten betrieben werden. Service-Arbeiten und die Wartung des Systems sollten allerdings von Profis und Experten übernommen werden, um die Integrität der Daten und die Funktionen der Webseite nicht zu gefährden. Dies erfordert in der Regel jedoch wenig zeitlichen Aufwand.

Wie viel Zeit nimmt die Umsetzung eines Onlineauftritts mit TYPO3 in Anspruch?

Die Frage nach der Zeit für die Umsetzung ist nicht einfach zu beantworten. Grundsätzlich ist der Zeitfaktor vor allem von der Komplexität des von Ihnen gewünschten Projektes abhängig. Da die Projekte, welche mit TYPO3 umgesetzt werden, in der Regel größer und komplexer sind, sollten Sie eine gewisse Bearbeitungszeit ins Auge fassen.

Vor allem der hohe Funktionsumfang von TYPO3 und die damit einhergehenden Möglichkeiten sorgen ohne genauere Informationen über die Projektdetails für einen nicht genauer zu bestimmenden Zeitraum der Bearbeitung. Erst wenn wir gemeinsam mit Ihnen die gewünschten Funktionen und Features für Ihre Seite herausgearbeitet haben, können wir eine erste zeitliche Einschätzung tätigen. Denn trotz der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter mit TYPO3 und der damit verbundenen raschen Arbeitsgeschwindigkeit müssen die verschiedenen Funktionen exakt an Ihren Internetauftritt angepasst werden.

Wir arbeiten schnell, doch vor allem gründlich. Die hervorragende Arbeit unserer Designer und Programmierer ist darauf ausgelegt, so schnell wie nur möglich das beste Ergebnis für unsere Kunden zu schaffen.

Welche Kosten entstehen für einen Onlineauftritt mit TYPO3?

Die Kosten für eine Webseite auf Basis des Content Management Systems TYPO3 lassen sich nur schwer abschätzen. Viel zu stark ist dies von dem gewünschten Funktionsumfang der Webseite abhängig. Grundlegende Kosten sind das Hosting der Webseite.

Da TYPO3 an sich kostenfrei ist, sind die Kosten vor allem von den Funktionen abhängig. Viele bereits existierende Module für TYPO3 sind kostenpflichtig, müssen also, falls gewünscht, separat erworben werden. Wenn bestimmte Funktionen, für welche es noch kein Modul gibt, umgesetzt werden sollen oder wenn ein Modul separat angepasst werden muss, so fällt hier natürlich Programmieraufwand an. Darüber hinaus entstehen selbstverständlich auch Kosten für das Design und die Gestaltung der Webseite. Als erfahrene Dienstleister in diesem Bereich versuchen wir, für unsere Kunden stets die perfekte Balance aus Preis und Leistung zu finden.

Wir leben davon mit unseren Kunden eine langfristige und auf Zufriedenheit basierende Arbeitsbeziehung einzugehen. Bei uns finden Sie dementsprechend keine übertriebenen Kosten, sondern klare Kostentransparenz und eine entsprechend gute Dokumentation unserer Leistungen.

Muss beim Hosting einer TYPO3-Seite etwas Besonderes beachtet werden?

Das Hosting einer TYPO3-basierten Webseite benötigt einige Grundvoraussetzungen. So muss der Server unter anderem PHP in einer bestimmten Versionshöhe unterstützen und stark genug ausgelegt sein, um das komplexe und leistungsfähige TYPO3-System steuern zu können. Als Experten im Bereich TYPO3 bieten wir unseren Kunden selbstverständlich die Möglichkeit die gewünschte TYPO3-Installation bei uns zu hosten. Dabei können sich unsere Kunden auf eine exakt auf die Ansprüche von TYPO3 und der späteren Webseite angepasste Hosting-Lösung sowie unseren hervorragenden Service verlassen.

Unsere Experten beraten Sie gerne telefonisch, per Email oder persönlich und erstellen Ihnen ein exakt auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Hosting-Angebot. Je nach zu erwartender Größe der Webseite können von uns unterschiedliche, jedoch stets zu Ihrem Projekt passende, Lösungen vorgeschlagen werden.

Welche Kosten entstehen beim Hosting für einen TYPO3-Webauftritt?

Die genauen Kosten für ein TYPO3-Hosting lassen sich selbstverständlich nicht pauschalisieren. Schließlich hängen sie unter anderem vom Umfang des Webauftritts sowie von der Komplexität und Funktionsweise der verschiedenen installierten Module ab. Ein einfacher Webauftritt lässt sich auch mit TYPO3 günstig hosten, doch für eine komplexe Seite, welche über viele Schnittstellen zu Drittanbietern oder internen Systemen verfügt, kann der Preis nur in Abhängigkeit von eben diesen erweiterten Funktionen kalkuliert werden.

Dabei achten wir selbstverständlich darauf, unsere Preispolititik offen und transparent zu gestalten und somit für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen unseren Kunden und uns zu sorgen. Nur so kann im Geiste der gemeinsamen Zusammenarbeit ein optimales Ergebnis für beide Parteien geschaffen werden.

Wo kann man das CMS TYPO3 herunterladen?

Da das Content Management System TYPO3 eine Open Source Lösung ist, kann es überall im Internet gefunden werden. Die einfachste Quelle ist die Webseite von TYPO3 unter www.typo3.org. Doch der Download des Content Management Systems ist erst der Anfang auf dem Weg zu einer perfekt funktionierenden und gut aussehenden Webseite.

Aufgrund des großen Funktionsumfangs des Content Management Systems und der damit einhergehenden Komplexität können viel Erfahrung und Arbeit notwendig sein, um auf Basis der Grundinstallation von TYPO3 eine Webseite zu erstellen. Dementsprechend selten findet man Webseiten im Netz, welche ausschließlich von Laien programmiert wurden, die sich nicht über einen langen Zeitraum mit TYPO3 auseinander gesetzt haben und dessen Innenleben wie ihre Westentasche kennen.

Lässt sich Typo3 als Tool zum Media Asset Management / Digital Asset Management nutzen?

Typo3 kann problemlos als Werkzeug zum Media Asset Management bzw. zum Digital Asset Management genutzt werden. Zahlreiche Tools stehen bereits zur Verfügung, die dem CMS beibringen, zum Speicherort sowie zur Verwaltungseinheit digitaler Inhalte zu werden.

Mehrere Punkte sind dabei allerdings zu beachten: Nicht jedes Tool kann Typo3 beibringen, wie es mit jedem digitalen Inhalt umzugehen hat. Hier muss darauf geachtet werden, dass die Informationen zusammenpassen - insbesondere bei dynamischen Objekten.

Zudem arbeitet nicht jede entsprechende Programmerweiterung von Typo3 nahtlos mit dem CMS zusammen. Ein Abgleich der Versionsnummern muss vorgenommen werden, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Insgesamt lohnt es sich für ein Unternehmen, darüber nachzudenken, ein eigenes Tool für das Media Asset Management bzw. Digital Asset Management via Typo3 zu entwickeln. Nur so kann man sicherstellen, dass die Speicherung und Verwaltung der eigenen Inhalte, die speziell an die individuellen Bedürfnisse des CMS angepasst sind, stets perfekt gelingt.

Man kann auf diese Weise auch besondere Arbeitswege definieren - wo können z.B. die Inhalte abgeholt werden, damit sie möglichst problemlos in die alltägliche Arbeit eingebunden werden können?

Kontakt

Ihr Weg zu uns

T +49 (0) 7121 / 697 10 10

Firma*
Name*
E-Mail*
Telefon*
Formular