AdWords Optimierung für internationale Kampagnen

Für den Erfolg internationaler Onlinemarketing-Kampagnen ist die AdWords Optimierung von besonders großer Bedeutung. 7thSENSE zeigt Ihnen, worauf es dabei ankommt. 

Die Erstellung einer AdWords-Kampagne für den internationalen Markt ist eine große Herausforderung. Um das Beste daraus zu machen, ist eine kontinuierliche Optimierung unerlässlich. Google AdWords ist eine leistungsstarke Marketingplattform, und selbst eine kleine Nachlässigkeit kann den Return on Investment (ROI) der Kampagnen negativ beeinträchtigen. Um Ihre Ziele mit den von Ihnen festgelegten Werbekosten optimal zu erreichen, zeigen wir hier einige Bereiche, auf die Sie dabei unbedingt achten sollten.

 

Getrennte Kampagnen für Standort und Sprache

Wenn Sie internationale Kampagnen erstellen, dann stellen Sie sicher, dass Sie für jedes Land unterschiedliche Kampagnen einrichten. Wenn Sie mehrere Sprachen im Visier haben, erstellen Sie für jede Sprache eigene Kampagnen und optimieren Sie diese entsprechend.

Google AdWords ermöglicht es Ihnen, auch Expatriates optimal zu erreichen, indem Sie die Standorte und Sprachen gezielt auswählen, zum Beispiel Englischsprachige, die in Deutschland leben. Um Ihr englischsprachiges Publikum in Deutschland zu erreichen, wählen Sie den Standort Deutschland und die Sprache Englisch.

 

Checkliste internationales Marketing

Indem Sie für jeden Standort und jede Sprache eine separate Kampagne einrichten, erleichtern Sie sich die Verwaltung Ihres Kontos und können den ROI jeder Region exakt analysieren. Das bedeutet auch, dass Sie maßgeschneiderte und zielgerichtete Kampagnen erstellen können, indem Sie die Keywords und Anzeigentexte auf jeden einzelnen Markt zuschneiden. Separate Kampagnen können Ihnen zusätzlich dabei helfen, die Anzeigen in jeder Sprache zu analysieren, zu erweitern und kontinuierlich zu optimieren.

 

Suchbegrifflisten und Anzeigentexte

Die Verwendung der richtigen Keywords in den unterschiedlichen Sprachen und Kampagnen ist unerlässlich. Was nützt es, wenn Anzeigen zwar geschaltet werden, aber nicht vor der richtigen Zielgruppe erscheinen? Glücklicherweise gibt es Berichte und Analysen in AdWords, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Keywords zu optimieren. Der Bericht zu den Suchbegriffen macht es nicht nur einfacher, die exakten Keywords zu identifizieren, nach denen die Zielgruppe sucht, sondern zeigt auch negative Suchbegriffe an, für die Anzeigen nicht geschaltet werden sollen.

 

Suchbegriffe in Google AdWords Keywordlisten zur Kampagnenoptimierung

Ihre Full-Service E-Commerce Agentur kann eine Liste negativer Schlüsselwörter erstellen, die bis zu 5.000 Begriffe beinhalten kann. Eine leistungsstarke Keywordliste, die auch negative Keywords beinhaltet, stellt sicher, dass AdWords-Anzeigen stets auf die optimal auf Ihre tatsächliche Zielgruppe ausgerichtet sind.

Denken Sie daran, die Sprache konsistent zu halten. Das bedeutet, dass die Suchbegriffe und die Anzeigentexte in derselben Sprache vorliegen müssen. Wenn jemand nach französischen Begriffen sucht, müssen die Anzeigen auch in französischer Sprache erscheinen.

 

Angebotsanpassungen

Es kann zahlreiche Suchbegriffe geben, die zu Ihrem Geschäft passen. Aber für den Erfolg einer AdWords-Kampagne müssen Sie sich auf die Suchbegriffe konzentrieren, die auch wirklich zur Conversion führen. Die durchschnittliche Position, die Kosten je Conversion und die Anzahl der konvertierten Klicks sind einige der Faktoren, die bei der Wahl der Keywords zu berücksichtigen sind. Sobald Sie herausgefunden haben, welche Keywords besser abschneiden, kann eine Erhöhung der Gebote die Sichtbarkeit Ihrer Anzeigen verbessern. Die Verwendung von gemischten Matchtypen für Ihre Keywords kann dabei helfen, das Beste aus Ihren AdWords-Ausgaben herauszuholen.

 

Optimierte Landingpages

Da Ihre Anzeigen direkt auf Ihre Landing Pages verlinken, ist es wichtig, auch Ihre Landing Page zu optimieren. Ihre Landing Page sollte für die Anzeige relevant sein und der Inhalt sollte auf die Keywords optimiert sein, für die Sie die jeweiligen Anzeigen schalten.

 

Erweiterungen nutzen

AdWords ist heutzutage nicht mehr auf zwei Textzeilen und eine URL beschränkt. Es gibt viele Möglichkeiten, mit denen eine Agentur die Sichtbarkeit Ihrer Anzeigen verbessern kann. Für einen internationalen Markt mit zahlreichen Mitbewerbern können Anzeigenerweiterungen dabei helfen, sich von der Masse abzuheben. Anzeigenerweiterungen helfen dabei, für Ihre Zielgruppe relevante Informationen zu präsentieren. Diese Informationen reichen von Ihrem Standort und Ihrer Telefonnummer bis hin zu allen Produkten, Dienstleistungen und Rabatten, die Sie anbieten.

 

Fazit

Google AdWords ist eine großartige Plattform, um Ihr Unternehmen online zu vermarkten. Durch die Optimierung der Kampagnen können Klicks und Konversionsraten verbessert werden. Es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bis sich die Ergebnisse der Optimierungen in den Kampagnen zeigen. Aber wenn sie richtig gemacht werden, lohnt sich der Aufwand. Auch Google führt kontinuierlich neue Funktionen und Erweiterungen ein, um Ihre Anzeigen erfolgreicher zu machen. Informieren Sie sich daher regelmäßig über neue Ankündigungen.

Referenzen