Fünf gute Gründe für Keyword-Recherche

Beim Thema Keyword-Recherche denken viele erstmal an ein Tool, das dafür verwendet wird, populäre Begriffe für bezahlte Anzeigen zu finden. Schließlich ist eines der besten Recherche-Tools, nämlich der Google Keyword Planner, sogar direkt in den Werbedienst Google Adwords integriert. 

Aber eine Keyword-Recherche kann noch für mehr verwendet werden als die Anzeigenplanung und die Budgetierung. Hier sind fünf weitere Anwendungszwecke:

 

1. Ideen für Inhalte finden

Nutzen Sie die Keyword-Recherche, um zu entscheiden, wo Sie bei der Content-Erstellung Ihre Energie fokussieren sollen. Wie? Ganz einfach: Während Ihrer Brainstormings geben Sie Stichworte in das Recherche-Tool ein - und schon können Sie die Beliebtheit der vorgeschlagenen Formulierungen ablesen. Die Folge: Bei gleichbleibendem Invest für die Erstellung von Inhalten werden diese ungleich öfter gesehen, wenn Sie zuerst Ihre Recherche machen. Gleicher Aufwand - mehr potentielle Kunden.

 

2. Namen für neue Produkte oder Services entwickeln

Oft gibt es mehrere sinnvolle Möglichkeiten für einen Namen. Eine Keyword-Recherche kann Ihnen helfen, die richtige Option auszusuchen. Schauen Sie nach, welche Wortbausteine besonders oft gesucht werden - mal abgesehen von geschützten Begriffen oder ähnlichen rechtlichen Vorbehalten gibt es keinen Grund, auf diese populären Wortelemente zu verzichten.

 

3. Informationsdesign / Navigation auf der Website

Es ist wichtig, verschiedene populäre Suchbegriffe prominent auf Ihrer Website unterzubringen. Noch besser: Richten Sie Ihre gesamte Webseitenstruktur danach aus und passen Sie die Unterkategorien entsprechend an. Wenn Sie beispielsweise einen Onlineshop betreiben können solche Anpassungen Ihren Kunden dabei helfen, schneller die gewünschten Produkte zu finden. Ein simples Beispiel: Wenn Ihre Kunden bevorzugt bestimmte Marken bei Ihnen kaufen und die Keyword-Recherche aufzeigt, dass mehr nach dieser Marke an sich als nach bestimmten Einzelprodukten gesucht wird - dann nehmen Sie den Markennamen prominent in die Webseitennavigation auf.

 

4. Konkurrenzanalyse

Nutzen Sie Keyword-Recherchen, um belastbare Daten über die Beliebtheit Ihrer Produkte, Ihrer Dienstleistungen oder Ihrer Marke im Vergleich zu Ihrer direkten Konkurrenz zu bekommen. Zwar sind diese im Detail trotzdem mit ein wenig Vorsicht zu genießen, aber Sie können sich auf jeden Fall einen guten allgemeinen Eindruck über Ihre Popularität im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern verschaffen.

 

5. Ortsbasierte Analysen

Angenommen, Sie haben ein Unternehmen mit verschiedenen Standorten. Dann können Sie die Keyword-Recherche nutzen, um zu verstehen, ob und wie oft potentielle Kunden nach Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Unternehmen in Verbindung mit einem bestimmten Ort suchen. Wenn Sie zum Beispiel sehen, dass Ihre Dienstleistung + Kreuzberg öfter gesucht wird als Ihre Dienstleistung + Berlin, dann können Sie daraus wertvolle Rückschlüsse ziehen und die Beschreibungen auf Ihrer Website entsprechend anpassen, um besser gefunden zu werden.

 

Unser Fazit:

Keyword Recherchen eignen sich nicht nur für (bezahlte) Werbekampagnen. Vielmehr liefern sie wertvolle Einblicke in die Gedankenwelt Ihrer potentiellen Kunden. Und das können Sie strategisch nutzen! Als Full-Service E-Commerce Agentur kennt 7thSENSE sich mit Keywords und Digitalstrategien aus und unterstützt Sie gerne bei Ihren Projekten.

Haben Sie Fragen dazu? Wir beraten Sie gerne!