Interaktiver Content für eine bessere Kundenbindung

Ihre potentiellen Kunden sind online, um zu konsumieren und zu lernen. In unserer schnellen und digitalen Welt schenkt der Mensch jedoch nur etwa volle acht Sekunden etwas neuem seine Aufmerksamkeit. Passiver Content im Internet kann nicht das Interesse Ihrer potentiellen Käufer wecken und führt somit zu keinen optimalen Conversion Rates. Sie haben nur sehr wenig Zeit, um den User für Ihr Angebot zu interessieren und zu einem Kauf zu bewegen. Diese liegt laut mehreren Experten bei etwa zwei Sekunden oder gar weniger. Aus diesem Grund muss Ihr Content überzeugen. Wie erwecken Sie also die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher, garantieren das sie erhalten bleibt und überzeugen Ihre Besucher darüber hinaus davon so zu handeln, wie Sie es wünschen? Die Antwort ist: interaktiver Content. Dieser lässt sich in allen gängigen E-Commerce-Systemen wie Magento, Shopware oder OroCommerce mit wenig Aufwand umsetzen. In diesem Artikel erläutert 7thSENSE Ihnen die einzelnen Phasen der Content Experience.

Interaktiver Content sind alle Inhalte, die eine aktive Interaktion mit dem Besucher erfordern, anstatt einfach nur gelesen oder angeschaut zu werden.

Mit interaktiven Content sollte der Besucher zudem einfach interagieren können. Dies bedeutet auch, dass die Inhalte einfach erfassbar sein müssen. Somit bietet es sich an, den Content in viele kleine Häppchen aufzuteilen. Die Wahrnehmung der Inhalte sollte eine erfreuliche Erfahrung und keine anstrengende Arbeit sein. Daher sollten Sie regelmäßig Textumbrüche, Icons oder gar Infografiken einfügen. Wenn Sie interaktiven Content als eine freundliche Konversation mit dem Kunden sehen, anstatt als das Verkaufsgespräch eines Hard-Sellers, dann sind die Chancen auf erfolgreiche Conversions sehr gut. Haben Sie Vertrauen. Die Menschen mögen Ihren Content - sie möchten ihn nur nicht in einem einzigen großen Block präsentiert bekommen.

 

Gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher

Es gibt beinahe unendliche Konkurrenz im Internet. Aus diesem Grund ist es am besten, wenn Sie Ihren Content ansprechend und für Ihre Zielgruppe interessant gestalten. Nachdem SEO und Marketing die Menschen auf Ihre Webseite gebracht haben, ist es an der Zeit, Ihre eigentlichen Inhalte sprechen zu lassen. Da Nutzer innerhalb von ein bis zwei Sekunden entscheiden, ob Content relevant ist oder nicht, haben Sie nur einen einzigen Versuch, um Ihren Kunden denken zu lassen: "Oh! Was ist das?" sie so davon zu überzeugen, in Ihrem Online-Shop zu bleiben.

 

Interaktiver Content hilft, das Benutzerverhalten zu kontrollieren! 

Eine kurze, aussagekräftige Headline mit einer simplen Call to Action (CTA), kann sehr hilfreich dabei sein, Useraktivität zu steuern. Selbst, wenn Ihr Produkt das beste auf dem Markt und Ihr aktuellster Content absolut hervorragend ist, muss der User immer noch entscheiden, zu handeln. Sie sollten daher ansprechende Überschriften wählen oder beeindruckende Bilder und Fotos veröffentlichen, die das Interesse Ihrer Kunden erwecken und Sie dazu einladen, sich weiter umzuschauen.

 

Behalten Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden mit interaktivem Content

Sie haben bereits den größten Teil der Arbeit hinter sich, wenn Sie es geschafft haben, dass sich der Besucher Ihren Content anschaut. Jetzt müssen Sie den Kunden weiter engagieren. Je länger sich ein Nutzer auf Ihrer Webseite aufhält und je mehr er sich in Ihren Content vertieft, umso mehr Vertrauen gewinnt er in die Produkte, die Sie in Ihrem Online-Shop anbieten. Mehr Vertrauen bedeutet gerade im E-Commerce eine bessere Conversion Rate, also stellen Sie sicher, dass Ihre Besucher engagiert bleiben. Um dies zu erreichen müssen Sie sich zunächst einen groben Überblick über Ihren Content verschaffen. Denken Sie über die Ziele nach, die Sie mit Ihren Inhalten erreichen möchten. Möchten Sie, dass die User sich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten? Dann sollten Sie auch Ihren Content Flow entsprechend ausrichten. Außerdem sollten Sie über die Ziele des Nutzers bei der Interaktion mit Ihrem Content nachdenken. Der User erwartet Unterhaltung und Spaß oder er möchte etwas über die Vorteile eines Produktes erfahren. Interaktiver Content muss eine Erfahrung sein, die sowohl für Sie als auch für Ihre Besucher einen Zweck erfüllt. 

 

Machen Sie die Interaktion einfach 

Wir haben es bereits am Anfang erwähnt, aber es muss an dieser Stelle noch einmal wiederholt werden: Interaktiver Content sollte intuitiv und einfach zu nutzen sein. Die Phase, in der Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher haben, ist begrenzt und die Toleranzgrenze liegt bei null. Das heißt, dass in den meisten Fällen Ihre Inhalte direkt, einfach und leicht nachvollziehbar sein sollten. Je mehr ein Besucher auf Ihrer Webseite tun und mit dieser interagieren kann, umso länger wird er sich mit ihr beschäftigen. 

 

Bleiben Sie ergebnisorientiert 

Menschen gehen online, um etwas zu erledigen. Sie wissen nicht immer was es ist, aber die Erwartungen sind immer die gleichen, nämlich: Ansprechenden, informativen und interessanten Content zu finden. Ihre Aufgabe ist es im Gegensatz dazu, die Aufmerksamkeit des Kunden auf die Konversion zu richten. Ganz egal, ob es um die Anmeldung für einen Newsletter geht oder um einen Einkauf. Das heißt zwar nicht, dass Ihr Content aus sturen Verkaufstexten bestehen muss, aber dennoch sollten Sie Ihren Besuchern die Möglichkeit zur Conversion bieten. Haben Sie erst einmal die Aufmerksamkeit Ihres Kunden erweckt und diesen auf Ihrer Webseite gehalten, dann sind Sie einer Konversion schon einem ganzen Stück näher. Verpassen Sie nicht die Chance, Ihren Besuchern bei dem letzten Schritt zu helfen! Klassische Beispiele für interaktive Inhalte sind:

  • Umfragen
  • Kurze Videos zu Produkten
  • Kundenbewertungen und Rezensionen
  • Wettbewerbe
  • Slideshows
  • In Reitern organisierte Informationen
  • Infografiken

 

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Besucher bestmöglich zu engagieren und zu Kunden zu machen, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Referenzen