Schnelle Online-Shops erhöhen den Umsatz

7thSENSE zeigt Ihnen, welche Auswirkungen eine schnelle, gut funktionierende Website auf Ihre Verkäufe haben kann und wie Sie die Performance verbessern.

Seien wir ehrlich. Internet-Nutzer sind ungeduldig. Und dies kann für Sie als Shop-Betreiber massive Auswirkungen haben. Eine Studie hat sogar geschätzt, dass eine Erhöhung der Ladezeiten um nur eine (!) Sekunde einen großen Händler wie Amazon bereits Milliarden Dollar jährlich kosten könnte.

OnlineGraduatePrograms.com hat in einer Umfrage zur Nutzer-Toleranz herausgefunden, dass einer von vier amerikanischen Usern eine Website bereits verlässt, wenn diese länger als vier Sekunden zum Laden benötigt. Google weiß dies schon seit langem und verwendet dementsprechend unter anderem auch die Ladezeit als Faktor für das Suchmaschinenranking einer Webseite. Daher ist es dringend an der Zeit, sich Gedanken über die Geschwindigkeit der eigenen E-Commerce-Plattform oder der Corporate Website zu machen.

 

Bildergröße und Content Delivery Networks: Zwei wichtige Faktoren

Wenn Sie ihr eigenes E-Commerce-System - beispielsweise auf Basis eines Frameworks wie Magento, Hybris oder Shopware - managen, dann sollten Sie zunächst einen Blick auf Ihre Bilder werfen. Denn vor allem Webshops kommen in der Regel ohne Bilder nicht aus. Doch oftmals sind diese viel zu groß und verbrauchen dementsprechend viel Bandbreite und somit Zeit. Eine Optimierung der Bildergrößen und eine Verbesserung der Darstellungstechnik können dementsprechend bereits ein guter Weg sein, um die Ladezeit einer Seite zu verbessern. Auch die Bereitstellung der Inhalte sollte überprüft werden. Gerade bei Seiten, die eine Vielzahl von Bildern, Videos, CSS oder anderer Ressourcen einbinden kann der Einsatz eines Content Delivery Networks (CDN) merkliche Geschwindigkeitsvorteile bringen. Auch hier können durch verschiedene Techniken und bessere Schnittstellen noch bessere Ergebnisse erzielt werden. Aber auch die Einbindung von JavaScript kann eine Seite spürbar verlangsamen. Dementsprechend sollten Sie die Aufrufe möglichst ans Ende Ihrer Webseite setzen und die Scripte asynchron laden um somit die wichtigen Inhalte möglichst schnell bereitstellen zu können.

 

Datenbank-Verbesserungen und Query-Indizierungen

Oftmals kann durch eine Verbesserung der Datenbank und der Query-Indizierungen ein enormes Geschwindigkeitspotential ausgeschöpft werden. Auch der Einsatz eines Caching-Systems wie Varnish ermöglicht im Falle von Plattformen mit vielen dynamisch generierten Inhalten eine erhebliche Reduzierung der Auslieferungszeiten. Doch wer hier bei seinen Optimierungen einen Fehler macht kann leicht die grundlegenden Funktionalitäten des kompletten Systems beeinträchtigen. Als Full-Service-Agentur empfehlen wir Ihnen daher solche Verbesserungen nur durch einen erfahrenen Profi durchführen zu lassen.

 

Lassen Sie sich von unseren Experten helfen

7thSENSE bietet seinen Kunden verschiedene Experten aus den unterschiedlichsten Gebieten. Nutzen Sie diese Möglichkeit und nehmen Sie unsere Unterstützung in Anspruch. Wir sorgen nicht nur für ein optimiertes Hosting für Ihren Webshop, sondern können dank unserer Erfahrung auch die Geschwindigkeit Ihrer Seite nachhaltig und spürbar verbessern. Hierfür nutzen wir verschiedene Tools und Optionen und sind vor allem dazu in der Lage alle Veränderungen in einer sicheren Entwicklungsumgebung zu testen, ehe diese auf Ihr Live-System aufgespielt werden.

Referenzen